Ausbildung Service Design Thinking

Der Service Design Lehrgang bietet die Möglichkeit, die Innovationsmethode und Vorgehensweise des Service Designs im Kontext von BERATUNG und Moderation (Facilitation)  zu beleuchten. Nach dem Lehrgang sind die TeilnehmerInnen in der Lage Service-Design-Prozesse mit Unternehmensthemen anzuleiten und umzusetzen.

Die TeilnehmerInnen des Lehrganges erhalten einen Überblick über den Stand der Service-Design-Entwicklung in Theorie, Methodik und Praxis.

Es wird an realen Fällen aus der Praxis gearbeitet. Anhand dieser Fälle werden die methodischen Schritte im Service-Design-Thinking-Prozess vorgestellt und auf die praktische Umsetzung hin adaptiert.

Mit dem Lehrgang gibt es noch das sogenannte SACCETTO, welches ein Drehbuch für Service Design Prozesse darstellt. Anhand des Saccettos ist es möglich, Service Design Workshops zu konzeptionieren und mittels der beinhalteten Toolbox mit den geeigneten Instrumenten zu füllen.

Sie können nach dem Lehrgang besser verstehen, was Service Design ist, was es in einem Unternehmen leisten kann und sind in der Lage, Service-Design-Prozesse selbst zu designen und anzuleiten.

Inhalte

Modul 1:
  • Was ist Service Design, Hintergründe, Geschichten, Abgrenzungen
  • Übersicht über den Service-Design-Prozess
  • Beispiele aus der Praxis
  • Bildung von Arbeitsgruppen und Vorstellung der Projekte
  • Explorationstechniken (Personas, Touchpoints...)
  • Praxisübungen zur Exploration
  • Design und Facitlitating von eigenen Projekten/KREATION (für die Durchführung zwischen den Modulen) Explorationsplanung

Modul 2:
  • Zwischenpräsentation der Ergebnisse aus der Exploration und Feedback
  • Kennenlernen weiterer Prozesse, Methoden und Werkzeuge
  • Creation (Co-Creation, Storytelling etc.)
  • Kriterien der Begeisterung
  • Kreativitäts- und Innovationstechniken kennen lernen und selbst erarbeiten
  • Projektwerkstätten, praktische Übungen und konkretes Arbeiten am Projektauftrag
  • Design und Facitlitating von eigenen Projekten/KREATION (für die Durchführung zwischen den Modulen)
  • Arbeitsplanung für die nächsten Schritte

Modul 3:
  • Präsentation der Arbeiten, Ideen und Ergebnisse der Kreationsphase
  • Ideen erweitern/pimpen, überprüfen, verändern, variieren
  • Prototyping und Testing
  • Präsentation des Projektauftrags vorbereiten (allgemeines Thema)
  • Präsentation der Ideen und Ergebnisse vor dem Projektauftraggeber
  • Theorieinput zur Projektumsetzung
  • Praxisbeispiele und Projektberichte
  • Service Design in der Forschung
  • Transfer der Methode SD in die Arbeitsrealität jedes Einzelnen
  • Präsentationen der eigenen Projekte ZERTIFIZIERUNG FACILITATOREN

Termine

17.-18. September 2018
29.-30. Oktober 2018
26.-27. November 2018

Ort

Königstr. 6, 01097 Dresden

Preis

Teilnahmegebühr:                           2.940,00 EUR (zzgl. MwSt.)
Supervision zum Facilitator:        1.000,00 EUR (zzgl. MwSt.)
Zertifizierungsgesrpäch
und Zertifikat:                                  500,00 EUR (zzgl. MwSt.)


Trainerinnen

Barbara Weber-Kainz
Linda Kaszubski